Clenoged 0,04 mg Euro Prime Farmaceuticals

Clenoged 0,04 mg Euro Prime Farmaceuticals foto
HerstellerEuro Prime Farmaceuticals
Artikelnr.TEC-0278
VerfügbarkeitLagernd
  • 12,00€
Versandkosten sind kostenlos, wenn Sie über 300 Euro bestellt haben. Bei einem Scheckbetrag von 200-299 Euro betragen die Versandkosten 25 Euro. Überprüfen Sie bis zu 199 Euro - 45 Euro.
Mögliche Optionen

Sonderbedingung

Bei der Behandlung von Patienten mit Diabetes ist es notwendig, die Konzentration von Glukose im Blut regelmäßig zu überwachen. Die Verwendung des Medikaments kann aufgrund der anabolen Wirkung zu einer Zunahme des Körpergewichts führen, und bei der Ernennung von Athleten kann das Medikament während der Dopingkontrolle zu einem positiven Ergebnis führen.

Bei der Verwendung von Clenbuterol sowie anderen Sympathomimetika können Nebenwirkungen aus dem Herz-Kreislauf-System, einschließlich Myokardischämie, auftreten. Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z. B. koronare Herzkrankheit, Arrhythmie, schwere Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt in der Geschichte) sollten über die Notwendigkeit, einen Arzt aufsuchen, wenn Schmerzen in der Brust oder andere Symptome einer Verschlimmerung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen gewarnt werden. Wenn Sie Symptome wie Kurzatmigkeit oder Brustschmerzen haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, da diese Symptome sowohl auf Herzerkrankungen als auch auf Atemwegserkrankungen hinweisen können.

Während der Behandlung mit dem Medikament ist es möglich, Resistenz und Rebound-Syndrom zu entwickeln.

Die Zusammensetzung des Medikaments enthält Weizenstärke. Weizenstärke kann Gluten enthalten, aber nur in kleinen Mengen und gilt daher als sicher für Menschen mit Zöliakie.

Einfluss auf die Fähigkeit, Fahrzeuge, Mechanismen zu fahren

Im Zusammenhang mit der Möglichkeit von Zittern, Schwindel und Schwäche während der Behandlung mit dem Medikament sollte von potenziell gefährlichen Aktionen, die besondere Aufmerksamkeit und schnelle Reaktion (Autofahren und andere Fahrzeuge, die Arbeit mit beweglichen Mechanismen) zu unterlassen.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

  • Beta-Blocker aufgrund von Antagonismus mit Clenbuterol können seine bronchodilatierende Wirkung reduzieren oder eliminieren.
  • Reduziert die Wirkung von hypoglykämischen Medikamenten.
  • Zusammen mit der Verwendung von Herzglykoside, Monoaminoxidase-Inhibitoren und Theophyllin erhöht das Risiko
  • Herzrhythmusstörung.
  • Reduziert die Wirksamkeit von Antihypertensiva.
  • Die Wirkung des Medikaments wird durch trizyklische Antidepressiva, Beta-Adrenomimetika und anticholinerge Mittel potenziert.
  • In Kombination mit Sympathomimetika erhöht sich die Toxizität gegenseitig.
  • Halothan und andere Halogen-Bicarbonat-Mittel zur Anästhesie sowie Cyclopropan können potenzieren
  • proaritmogene Wirkung von β2-Adrenomimetika, einschließlich Clenbuterol.

Pharmakologische Wirkung

Selektive Beta-2-Adrenostimulans, hat eine bronchodilatatorische und sekretolytische Wirkung. Es regt β2-Adrenorezeptoren an, stimuliert Adenylatcyclase und erhöht den Gehalt an zyklischem Adenosinmonophosphat (cAMP) in Zellen. Letzteres beeinflusst das Proteinkinasesystem, wodurch Myosin die Fähigkeit verliert, an Aktin zu binden und Bronchodilatation auftritt. Es hemmt die Freisetzung von Mediatoren aus Mastzellen, die Bronchospasmus und Entzündungen der Bronchien verursachen.

Verhindert Bronchospasmus durch Histamin, Serotonin und Acetylcholin. Reduziert Schwellungen oder stagnierende Phänomene in den Bronchien, verbessert die mukoziliäre Clearance.

Die sekretolytische Wirkung des Arzneimittels ist mit einer Abnahme der Viskosität von Sputum und Erleichterung seiner Freisetzung verbunden. Verursacht eine Erweiterung der Gefäße des Gehirns und der Skelettmuskulatur. Hat eine tokolytische Wirkung. Nebenwirkungen sind mit seiner Fähigkeit verbunden, wenn auch schwach, die Erregung von β1-Adrenorezeptoren des Herzens zu verursachen, was zu einer positiven ino - und chronotropen Wirkung führt.

Es hat eine leichte anabole Wirkung, kann die Körpertemperatur erhöhen.

Die maximale Wirkung des Medikaments wird nach 2-3 Stunden beobachtet und dauert bis zu 6-8 Stunden.

Pharmakokinetik

Es wird schnell und vollständig im Magen-Darm-Trakt absorbiert. Es wird in einem kleinen Ausmaß in der Leber metabolisiert, was zu 8 Metaboliten führt, die keine pharmakologische Aktivität haben. Die Ausscheidung aus dem Plasma erfolgt in zwei Schritten. Die Halbwertszeit der ersten Phase beträgt 1 Stunde, die zweite-34 Stunden. Der größte Teil davon wird unverändert über die Nieren ausgeschieden, wobei 87% der Dosis innerhalb von 168 Stunden ausgeschieden wird.

Aussage

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, bronchoobstruktives Syndrom, Asthma bronchiale.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegen Clenbuterol oder Hilfsstoffe des Medikaments, Thyreotoxikose, Tachyarrhythmie; hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie; Myokardinfarkt (akute Phase), schwere ischämische Herzkrankheit, Laktasemangel, Laktoseintoleranz, Verletzung der Absorption von Glukose-Galactose, Kinder unter 6 Jahren, Schwangerschaft (I und III Trimester).

Mit Vorsicht: Hyperthyreose, Myokardinfarkt in der Geschichte, ischämische Herzkrankheit, arterielle Hypertonie, Prostatahypertrophie, Diabetes mellitus, das zweite Trimester der Schwangerschaft.

Schwangerschaft und Stillzeit

Es ist notwendig, das Medikament in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft wegen der möglichen negativen Auswirkungen auf die fetale Entwicklung zu vermeiden. Seine Verwendung wird in den letzten Monaten der Schwangerschaft und während der Geburt aufgrund der Anwesenheit von tokolytischen Wirkungen des Medikaments und einer möglichen Unterdrückung des Gebärmuttertonus nicht empfohlen. Spezielle klinische Studien über das Eindringen des Medikaments in die Muttermilch wurden nicht durchgeführt, und daher wird seine Verwendung für stillende Frauen nicht empfohlen.

Überdosierung

  • Manifestiert sich durch erhöhte Nebenwirkungen: Arrhythmie, Tachykardie, erhöhter Blutdruck, Kardialgie, Tremor
  • Extremitaeten. Es besteht das Risiko einer Hypokaliämie nach einer Überdosierung, daher ist es notwendig, die Konzentration von Kalium in
  • Blutserum.
  • Behandlung: Magenspülung, die Einführung von Aktivkohle, die Verwendung von Wasser-Salz-Lösung, symptomatisch (einschließlich c
  • vorsicht selektive Beta-Blocker).
  • Nebenwirkung
  • Vom zentralen Nervensystem-Gefühl der Angst, psychische Störungen, Hyperkinese, Schlafstörungen, Kopfschmerzen,
  • Gesichtsrötung, Schwitzen, Zittern und Angstzustände, Schwindel, Parkinson-Patienten können erhöhte
  • zittern und Starrheit der Muskeln.
  • Aus dem Herz-Kreislauf-System-Herzklopfen, Tachykardie, Abnahme oder (häufiger) Erhöhung des Blutdrucks,
  • Myokardischämie.
  • Aus dem Harnsystem-Harnretention, mit einem Krampf der Nierengefäße und des Schließmuskels der Blase verbunden.
  • Von der metabolischen Seite-als Folge der Stimulation der Glykogenolyse bei Patienten mit Diabetes mellitus kann Hyperglykämie auftreten.
  • Das Auftreten dieser Nebenwirkung erfordert eine Verringerung der Dosis des Medikaments ohne Absetzen der Behandlung.
  • Seitens des Verdauungssystems-trockener Mund, Übelkeit.
  • Mögliche allergische Reaktionen: Hautausschlag, Urtikaria.
  • Andere sind Hypokaliämie.
Aktive Substanz Clenbuterolo
Wirkstoff, mg 0,04
Freigabe Formular Tabletten
1 Tablette, mg 0,04
Blisterpackung, Tabletten 2, 50
Hersteller Euro Prime Farmaceuticals
Verpacken von Waren Verpackung (2 Blister), Blister (50 Tabletten)
+ Bewertung
Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut